de-AT

FAQs - COVID-19

schließen
Sortiere
zurücksetzen

Überblick über die Corona-Testmöglichkeiten in Villach ab Februar 2023

Achtung: Die Corona-Testcontainer auf dem Hauptplatz und auf dem Parkplatz Drauboden ("Willroider-Parkplatz") wurde Ende Jänner geschlossen und abgebaut.

Weiterhin bestehen bleiben die Antigen- und PCR-Testangebote in den Apotheken, die gratis PCR-Gurgeltests für zu Hause und auch die "Wohnzimmertests", die nach wie vor einmal monatlich kostenlos in den Apotheken erhältlich sind.
 

Corona-Testmöglichkeiten ab Februar 2023

Antigen- und PCR-Tests in Apotheken:
Vorherige Anmeldung unter https://apotheken.oesterreich-testet.at/ wird empfohlen.

Gratis PCR-Gurgeltests für zu Hause:
Die Tests können kostenlos in Apotheken und teilnehmenden Spar-Filialen (in Villach: INTERSPAR Ringmauergasse und INTERSPAR Atrio und beide SPARs in Landskron) abgeholt, und nach der Testung zu Hause auch dort wieder abgegeben werden. Ein Smartphone und eine Registrierung sind Voraussetzung. Anleitung - Abholung Gurgeltests / Anleitung - Durchführung Gurgel-Test. Weitere Infos und Registrierung unter: https://test.zmdx.at/.

SARS-CoV-2-Antigentest zur Eigenanwendung ("Wohnzimmertest")
Bis auf Weiteres sind auch die sogenannten "Wohnzimmertests" als Nachweis im Sinne der 3G-Regel gültig, sofern die Testung mit einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wurde. Direkt zum Corona-Selbsttest: https://selbsttest.ktn.gv.at/

Aus für Corona-Quarantäne ab 1. August 2022

Die Corona-Quarantäne in Österreich ist abgeschafft. Sogenannte Verkehrsbeschränkungen ersetzen ab 1. August 2022 die bisherigen Regelungen zur Absonderung. Das heißt, dass man bei einem positiven Test nicht mehr zuhause bleiben muss und kein Bescheid mehr von Seiten der Behörde ergeht. Anstelle der Quarantäne kommen Verkehrsbeschränkungen für die Dauer von 10 Tagen (selbstständige Freitestmöglichkeit nach 5 Tagen) zur Anwendung. Das bedeutet, dass man das Haus zwar verlassen darf, bis auf wenige Ausnahmen aber durchgehend eine FFP2-Maske tragen muss. Gewisse Einrichtungen wie Krankenhäuser darf man jedoch nicht betreten. Bei Krankheitssymptomen kann Sie der Hausarzt krankschreiben. Die Infektion selbst bleibt aber weiterhin meldepflichtig. Weitere Informationen
 

3G-Regel entfällt ab 16.12.2023 in Alten- und Pflegeheimen sowie Kranken- und Kuranstalten

Gemäß der aktuellen Verordnung des Bundes (4. Novelle zur 2. COVID-19 Maßnahmenverordnung) ist ab 16. Dezember 2022 in Spitälern, Alten- und Pflegeheimen sowie Kranken- und Kuranstalten die Vorlage eines 3G-Nachweises nicht mehr erforderlich. Dies gilt sowohl für Patienten, Besucher, Begleitpersonen als auch für Mitarbeiter. Es gilt jedoch weiterhin FFP2-Masken-Pficht.