de-AT

Villach :Umwelt und Natur

Umwelt, Wasser, Natur stehen für Lebensqualität, Lebensgrundlage und Lebensraum. Wir schaffen den fachlichen und rechtlichen Rahmen für eine nachhaltige Entwicklung und den bestmöglichen Schutz von Boden, Wasser, Luft und Natur in Villach.

Abteilung Natur- und Umweltschutz
Rathausplatz 1, 9500 Villach
T 04242 / 205-2400, E naturschutz@villach.at

"Über'n Zaun g'schaut" sucht schönste Grünoasen

„Villachs schönste Gärten sollen nicht nur im Verborgenen blühen,“ sagt Stadtgrün-Referentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner. „Wer einen Blick über seinen Zaun gestattet, erntet bewundernde Blicke - und kann gewinnen.“

mehr erfahren"Über'n Zaun g'schaut" sucht schönste Grünoasen

Villach hat Taskforce für mehr Ökostrom-Modelle

Der neue Nachhaltigkeitsausschuss hat der „Photovoltaik-Strategie 2021-2030“ der zuständigen Referentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner zugestimmt, die umweltfreundliche Energiegewinnung maximal zu forcieren und neue Beteiligungsmodelle zu entwickeln.   

mehr erfahrenVillach hat Taskforce für mehr Ökostrom-Modelle

Villach ist seit fünf Jahren offizielle Fairtrade-Stadt

Im Jahr 2016 wurde Villach die erste Fairtrade-Stadt Österreichs. „Mit Hilfe des engagierten Fairtrade-Teams haben wir seither – und auch schon im Vorfeld - etliche wichtige Projekte umgesetzt“, sagt Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner.

mehr erfahren Villach ist seit fünf Jahren offizielle Fairtrade-Stadt

Technologiepark-Bienen sorgen für Stadthonig

Nachhaltigkeit trifft auf Hightech: Die Stadt Villach und der Bienenzuchtverein betreiben künftig gemeinsam Bienenstöcke auf dem Areal des Technologieparks. „Wir werden hier auch Schau-Bienenstöcke aufstellen“, kündigt Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner an.

mehr erfahren Technologiepark-Bienen sorgen für Stadthonig

Meilenstein für sanfte Naturpark-Entwicklung

12 Partner unterzeichneten heute die Grundsatzvereinbarung (Memorandum of understanding) zum Schutz des Almbereiches im Naturpark Dobratsch. Der Vertrag ist ein Musterbeispiel für den integrativ dynamischen Naturschutz in Österreich.

Urban Gardening: Stadt vergibt Flächen zum Anbau

Urban Gardening ist seit Jahren ein vielfältiges Erfolgsprojekt: Jetzt hat Villach zwei Anbauflächen mitten in der historischen Altstadt zu vergeben. Jedes Stück Grün ist ein positives Zeichen und ein Signal für den Klimaschutz.

mehr erfahrenUrban Gardening: Stadt vergibt Flächen zum Anbau

Waldlabor zeigt jetzt schon erfreuliche Ergebnisse

Seit fünf Jahren betreibt Villach mit der Bezirksforstinspektion ein Waldlabor im Auenpark auf dem „Infineonhügel“. Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner freut sich über die Baum-Entwicklungen. 

mehr erfahren Waldlabor zeigt jetzt schon erfreuliche Ergebnisse

Wilde Grünschnittablagerungen richten Ökoschäden an

Immer wieder kommt es zu wilden Ablagerungen von Grün- und Baumschnitt im Stadtgebiet. Entgegen der Meinung, dass solche Ablagerungen in Wäldern oder Wiesen kein Problem darstellen, ist dies strafbar und kann Schäden an Ökosystemen verursachen.

mehr erfahrenWilde Grünschnittablagerungen richten Ökoschäden an

Naturnahe Bestattung: Villach plant Friedensforst

Das Bedürfnis der Menschen nach naturnahen Bestattungsformen steigt seit Jahren konstant. Darum definiert die Stadt Villach jetzt im Stadtteil Pogöriach Villachs ersten Friedensforst.

mehr erfahren Naturnahe Bestattung: Villach plant Friedensforst

"Climate Star" an Villach verliehen

Für viele engagierte Ansätze grün und nachhaltig zu leben, zu arbeiten, sich zu bewegen und zu ernähren erhielt die Stadt Villach den "Climate Star".

Neue Schnellladestation für E-Autos

Die Stadt Villach hat sich der Förderung von alternativen Antrieben verschrieben. Am 8. Juni wurde in der Nikolaigasse bereits die zweite E-Schnellladestation in Betrieb genommen.

Villach - grenzenlos grün

Nachhaltigkeit, Klima und Energie
Mit dieser Seite wollen wir zum Nachdenken über den eigenen Lebensstil anregen. Gleichzeitig zeigen wir hier Alternativen und Möglichkeiten auf, wie man selbst nachhaltiger Leben kann. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass unseren Nachkommen eine intakte und lebenswerte Welt erhalten bleibt. 

Um einen guten Überblick über die grünen Aktivitäten der Stadt zu verschaffen, gibt es jetzt auch eine eigene Broschüre "Grenzenlos grün".

mehr erfahrenVillach - grenzenlos grün

Jugend-Klimaschutzpreis 2020

Der Villacher Jugend-Klimaschutzpreis motivierte viele junge Villacherinnen und Villacher zu coolen, engagierten Ideen und Projekten. In der Villacher Jugend steckt sensationell vieI grünes Potential. Das bewies die Preisverleihung am Mittwoch, 24. Februar 2021. 

mehr erfahrenJugend-Klimaschutzpreis 2020

Ideenwettbewerb - Villach lebt grün

Mehr als 80 zukunftsträchtige Ideen und Projekte reichten umweltbewusste Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen beim Wettbewerb „Villach lebt grün“ ein. Am Donnerstag, 25. Februar 2021, übergab Initiator Bürgermeister Günther Albel „virtuell“ die Preise an die Gewinnerinnen und Gewinner.

mehr erfahrenIdeenwettbewerb - Villach lebt grün

Villach prämiert nachhaltige Ideen

Alle zwei Jahre lobt die Stadt Villach den „Energie- und Umweltpreis“ aus. Auch in diesem Jahr gab es zahlreiche innovative und spannende Einreichungen. Am Donnerstag, 25. März, wurde das Siegerprojekt online präsentiert. 

mehr erfahrenVillach prämiert nachhaltige Ideen

Umweltschutz- und Energieeffizienzförderung

Die Stadt Villach fördert Maßnahmen für Umweltschutz und Energieeffizienz wie thermische Sanierungen, Errichtung von Solar- und Heizungsanlagen oder den Einsatz von innovativen Technologien.

Stadt Villach fördert Umstieg auf erneuerbare Energie

Ein beträchtlicher Teil der Treibhausgasemissionen entsteht durch Heizung und Warmwasseraufbereitung in Gebäuden. Die Stadt Villach unterstützt Bürgerinnen und Bürger beim Umstieg von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien. Durch den Förderbonus "Fossile Raus!" winken bis zu 3000 Euro Förderung.

Mehr dazuStadt Villach fördert Umstieg auf erneuerbare Energie

Lärmschutz

Besonders im Sommer hält man sich gerne im Freien auf. Damit es für alle "fein" ist, müssen einige Regeln beachtet werden. Singen, Musizieren und ähnliche, ein höheres Maß an Lärm verursachende Verhaltensweisen sind zwischen 22 und 6 Uhr an Wochentagen bzw. von 22 bis 8 Uhr an Sonn- und Feiertagen nicht erlaubt. Auch Rasenmähen und das Hantieren mit Ketten- und Kreissägen ist nicht zu jeder Zeit erlaubt.

Mehr lesenLärmschutz

Naturpark Dobratsch

Der Naturpark Dobratsch - das älteste Naturschutzgebiet Kärntens - ist in den letzten Jahren rund ums Jahr zu einem beliebten Ausflugsziel geworden.

Mehr lesenNaturpark Dobratsch

Trinkwasser und Wasserqualität

Unser Trinkwasser hat eine ausgezeichnete Qualität. Das Wasserwerk Villach führt regelmäßig Messungen an den heimischen Trinkwasserquellen durch. 80 Prozent unseres Trinkwassers kommt aus dem Karststock des Dobratsch. Das Wasser gelangt hier mit mehr als 400 Liter pro Sekunde über die Union- und Thomasquelle an die Oberfläche.

Mehr lesenTrinkwasser und Wasserqualität

Wasserrechtliche Bewilligungen und Wasserrecht

Alle Informationen zu wasserrechtlichen Bewilligungen und Wasserrecht der Abteilung Natur- und Umweltschutz.

mehr erfahrenWasserrechtliche Bewilligungen und Wasserrecht